Home

Klare 32:24 (17:10) -Niederlage im Spitzenspiel gegen Yellow Winterthur 2

In der Tabelle trennte die Teams aus Kloten und Winterthur vor dem Spiel lediglich ein Punkt. Es hätte daher durchaus ein spannendes Aufeinandertreffen werden können. Die routinierte Winterthurer Heimmannschaft dominierte das Spiel allerdings über weite Strecken und liess den Gästen so keine Chance.

Die Startminuten gestalteten sich relativ ausgeglichen, auch wenn Yellow von Beginn weg die Führung übernahm. Im weiteren Spielverlauf bekunden die Flughafenstädter immer mehr Mühe in der Defensive. Immer wieder fiel die 5:1 Deckung auf konsequente Körpertäuschungen der Eulachstädter herein, was ihnen viele einfache Tore ermöglichte. Im Angriff brachte man indes auch nicht gerade viel zu Stande. Zu wenig mutig traten die Klotener auf, lediglich Hannes Rusterholz konnte auf dem linken Rückraum einige Impulse setzen. So vergrösserte sich der Rückstand immer weiter, ehe beim Stand von 17:10 das Pausenhorn ertönte.

Die Hypothek für den zweiten Durchgang war zwar gross, allerdings waren die Gäste gewillt nochmals alles für einen Umschwung zu geben. Die Deckung wurde auf eine kompaktere 6:0 Variante umgestellt, was den 1:1 Situationen entgegenwirken sollte. Mit einigen Wechseln konnte man das Spiel dann immerhin ausgeglichen gestalten, die grosse Aufholjagt blieb aber aus. Immer wieder zeigten die Winterthurer warum sie an der Tabellenspitze stehen. Kein übermenschliches Handballspiel, sondern routinierte Tricks sowie geduldige und sauber herausgespielte Angriffe führen bei ihnen zum Torerfolg. Die Klotener kamen 8 Minuten vor Spielende zwar nochmals auf 4 Treffer heran, vergeigten es aber im Anschluss, das Spiel noch einmal spannend zu gestalten. Zwei technische Fehler im Angriff und Misserfolge im Abschluss liessen Yellow wieder davonziehen. So trennten sich die beiden Teams mit einem deutlichen 32:24, was über weite Strecken auch dem Spielverlauf entsprach.

Klar eine Niederlage die man einziehen kann, allerdings durchaus hätte spannender gestalten können. Bis zum nächsten Ernstkampf steht lediglich eine Trainingseinheit zur Verfügung. Denn bereits am Sonntag trifft man in Freienstein auf die nächsten Winterthurer. Um 16:00 stehen die Seen Tigers 2 auf dem Programm und das Ziel sind natürlich zwei Punkte!

Events

Partnerverein

Wir unterstützen:

Newsletter Anmeldung

Hier könnt Ihr Euch für den Kloten Handball Newsletter eintragen, der Euch regelmässig auf dem Laufenden hält, was in und um den Verein passiert.

Sponsoren & Partner