Home

Deutliche Niederlage gegen Schwamendingen 22:34 (9:17)

Im ersten Heimspiel der Saison trafen die Klotener auf einen altbekannten Gegner. Schwamendingen war zu Gast in der Ruebisbachhalle und konnte aus dem ersten Spiel gegen Küsnacht keine Punkte mitnehmen. Im Gegensatz zu den Klotner die erfolgreich in die Saison gestartet sind. Dies sollte aber kein Gradmesser für diese Partie sein.

Trotz einer tollen Kulisse mit gut gefüllten Rängen startete die Partie auf klotener Seite sehr harzig. Offensiv verfehlte die Aufstellung mit zwei Kreisläufern ihre Wirkung komplett. Es kam kein Spielfluss auf und die wenigen herausgespielten Chancen konnten nicht genutzt werden. Zu überhastet und unvorbereitet agierte das Heimteam in den Startminuten. Die Gegner liessen dagegen keine Chance aus und konnten immer wieder einfache Tore werfen. Auch das klotener Timeout nach ca. 8 Spielminuten und einem Spielstand von 2:5 zeigte wenig Wirkung. Weder offensiv noch deffensiv konnte man mit dem Gegner mithalten. Daher auch der sehr deutliche 9:17 Rückstand zur Pause.

Leider brachte auch der Pausentee keine Wendung im Spielverlauf. Immerhin konnte man nun Phasenweise auf Augenhöhe mit dem Gegner mitspielen. Mehr allerdings nicht und die erhoffte Aufholjagd blieb aus. Zu wenig Durchsetzungsvermögen und Abschlussglück brachte man im Angriff auf das Parkett. Dazu kam die weiterhin löchrige Abwehr die dem geschickt spielenden Gegner weiterhin leichte Tore offerierte.
Alles in allem ein schlechtes Spiel des Heimteams, dass es nach der deutlichen 22:34 Niederlage gründlich zu analysieren gilt.

SG Kloten / Rorbas – Schwamendingen Handball 22:34 (9:17)

SG Kloten / Rorbas: Schneiter, Wieser; Siegrist (2/1), Bellwald (1), Gschwend (3), Muff (1), Lütscher (1), Rusterholz, Pantic(4/1), Schreier, Wieser (5/1), Wullschleger (5), Ernst, Schlütter

Events

Partnerverein

Wir unterstützen:

Newsletter Anmeldung

Hier könnt Ihr Euch für den Kloten Handball Newsletter eintragen, der Euch regelmässig auf dem Laufenden hält, was in und um den Verein passiert.

Sponsoren & Partner