Home

kloten handball schlägt den Tabellenführer

kloten handball gewinnt beim Tabellenführer HC Dietikon-Urdorf nach grossem Fight mit 26:27 und revanchiert sich für die Heimspielniederlage beim Saisonauftakt.
In der engen und intensiv geführten Begegnung konnte sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen. In einer dramatischen Schlussphase erzielt Paulo Baumgartner den vielumjubelten Siegtreffer eine Sekunde vor Spielende.

kloten handball startete gut ins Spiel und konnte gleich den ersten Angriff von Dietikon-Urdorf entschärfen. Vorne traf André Körber dann zur 0:1 Führung für Kloten. Doch die Gastgeber schlugen mit einem Doppelpack zum 2:1 zurück. Nun war Kloten wieder an der Reihe, Fabian Siegrist scheiterte zunächst vom 7-Meter-Punkt an Katicic, bekam aber den Abpraller und traf zum Ausgleich. Einen Angriff später trat nun Andreas Zaoui zum 7-Meter an und traf zur erneuten Führung für kloten handball. Daraufhin folgte allerdings eine Flaute im klotener Angriff. Ganze acht Minuten blieb die Offensive von kloten handball ohne Torerfolg, während für den HC Dietikon-Urdorf Francesco Biffiger viermal in Folge traf. In dieser Anfangsphase bekam man den gegnerischen Rückraumschützen Biffiger, er erzielte insgesamt 11 der 26 Tore der Gastgeber, überhaupt nicht in den Griff.
Trainer Bull sah sich zum Handeln gezwungen und nahm ein Team-Timeout. Und das zeigte die gewünschte Wirkung. Die Deckung der Gäste stabilisierte sich und im Angriff wurden die Chancen nun besser verwertet. Mit dem 7:7 durch Fabian Wieser konnte wieder der Ausgleich hergestellt werden. Beim 10:8 gelang es den Limmattalern zwar sich einen kleinen Vorteil zu erspielen, doch dann folgte eine starke Phase der Gäste aus Kloten. Mit einem 5:0-Lauf, Severin Wullschleger hatte viermal getroffen und Fabian Siegrist war einmal erfolgreich, drehten sie den 2-Tore Rückstand kurz vor der Pause in eine 3-Tore Führung zum 10:13. 40 Sekunden vor der Halbzeitpause erhöhte Andreas Zaoui per 7-Meter-Strafwurf sogar auf 11:15, doch 3 Sekunden vor der Halbzeit verkürzte Dietikon-Urdorf nochmals zum 12:15 Halbzeitstand und André Körber erhielt eine 2-Minuten-Strafe.

Während der ersten zwei Minuten in der zweiten Halbzeit konnte keines der beiden Teams einen Treffer erzielen und somit überstand Kloten die Unterzahl ohne Gegentor. Der nach seiner Strafe wieder auf das Spielfeld zurückgekehrte André Körber war es dann, der – nach schönen Anspiel von Fabian Siegrist – den ersten Treffer in der zweiten Halbzeit und damit das 12:16 für kloten handball erzielte. Doch die Antwort der Gastgeber liess nicht lange auf sich warten. Mit drei Toren in Folge stellten sie beim 15:16 den Anschluss wieder her. Nun war das Spiel wieder völlig ausgeglichen und es sollte ein offener Schlagabtausch bis zur letzten Sekunde folgen.
Zunächst blieb Kloten aber noch vorn. Beim Stand von 17:19 nach 40 Minuten hatten die Flughafenstädter einige hochkaratige Chancen und die Möglichkeit sich weiter abzusetzen, scheiterten aber am gegnerischen Torhüter oder den eigenen Nerven. Auch in der Abwehr schlichen sich nun einige Nachlässigkeiten ein, die die Hausherren vom HC Dietikon-Urdorf eiskalt ausnutzen und über den Zwischenstand von 20:20 schliesslich in der 48. Spielminute mit 23:21 in Führung gingen.
Doch nun folgte erneut die Zeit von kloten handball mit einer sackstarken Schlussphase. Zunächst traf Fabian Siegrist mit einem sehenswerten Dreher, quasi aus dem 0-Winkel, zum 23:22 Anschlusstreffer und dann folgte der bärenstarke Auftritt von Goali Simon Wieser. Mitte der zweiten Halbzeit wieder für Daniel Binder gekommen, hielt er zwei 7-Meter-Strafwürfe der Limmattaler und vereitelte weitere Chancen der Gastgeber, während vorne Fabian Siegrist und Severin Wullschleger weiter trafen und ihr Team gut drei Minuten vor dem Ende mit 24:26 in Führung brachten. Aber der HC Dietikon-Urdorf hielt dagegen und stemmte sich gegen die drohende Heimspielniederlage. Mit dem 26:26 nach exakt 58:11 Minuten stellten sie wieder den Ausgleich her. Die Spannung spitzte sich immer weiter zu und das Spiel stand auf des Messers Schneide. Die beiden folgenden Angriffe konnte keine der beiden Mannschaften erfolgreich abschliessen. Dann war kloten handball in Ballbesitz und ein Spieler der Gastgeber kassierte eine 2-Minuten-Strafe. Ein weiterer Spieler von Dietikon-Urdorf musste, wegen Meckerns, zusätzlich auf die Bank. Auf der Uhr waren noch 23 Sekunden zu spielen. Etwas zu früh und aus nicht optimaler Position suchte André Körber dann die Entscheidung, scheiterte aber am gegnerischen Goali. Nun hatte Dietikon-Urdorf die Möglichkeit zum Sieg, doch Fabian Siegrist fing einen Pass der Limmattaler ab, bediente den zum Gegenstoss gestarteten Paulo Baumgartner und der netzte eine Sekunde vor Spielende zum 26:27 Siegtreffer ein. Was folgte war grenzenloser Jubel auf Seite von kloten handball.

HC Dietikon-Urdorf – kloten handball 26:27 (12:15)
kloten handball: Binder (21.-45.), S. Wieser (1.-20. u. 46.-60.); Siegrist (5), Körber (3), Bellwald, Zaoui (2/2), Härri (1), Wullschleger (9), Schlütter, F. Wieser (5), Muff (n.e.), El Nashar, Baumgartner (2); Trainer: Bull

Mehrzweckhalle Zentrum

Schiedsrichter
Elvis Bitici, Fabian Grau

Spielfilm
0:1, 2:1, 3:3, 6:3, 7:4, 7:7, 10:8, 10:13, 12:15 (Halbzeit), 12:16, 15:16, 17:19, 20:19, 23:21, 23:25, 26:26, 26:27 (Endstand)

Stimme zum Spiel von kloten handball Trainer Ole Bull
Natürlich bin ich sehr froh, dass wir hier gewinnen konnten. Es war bis zum Schluss ein enges Spiel und der Sieg hätte auf beiden Seiten fallen können.
Wir hatten anfangs im Angriff Probleme und waren zu unkonzentriert beim Abschluss. Nur durch unsere gute Abwehr lagen wir nicht hoffnungslos zurück. Ende der 1. Halbzeit sind wir dann immer besser ins Spiel gekommen.
In der hektischen Schlussphase haben wir die Nerven behalten und machen das entscheidende Tor. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, sie hat sehr gut gekämpft und gut gespielt.